Die bessere Norah Jones

KLAUS NÜCHTERN | Kultur | aus FALTER 02/05 vom 12.01.2005

MUSIK Mit "Careless Love" hat Madeleine Peyroux im vorigen Jahr ihr überzeugendes Comeback geschafft - im Alter von 31 Jahren. Nun gastiert die oft mit Billie Holiday verglichene Sängerin im Wiener Birdland. 

Mit Billie Holiday verglichen zu werden ist gewiss nicht das schlimmste Schicksal, das einer jungen Sängerin auferlegt werden kann. Es kann mit der Zeit aber wohl auch zu einer Bürde werden. "Wenn sie singt, klingt sie für alle Welt nach Billie Holiday", schrieb das Time Magazine im Oktober 1996 über die 22-jährige Madeleine Peyroux und schwärmte vom "bittersüßen Alt eines gebrochenen Herzens", mit dem Peyroux ihre "berückende Mischung aus Jazz, Folk und Blues" zum Vortrag bringe.

  Acht Jahre später berichtet der Boston Globe von der Sängerin, die "dieselbe träge Phrasierung und dasselbe sepiagetönte Timbre" auszeichne wie Billie Holiday. Einen Tick skeptischer gibt sich der Kollege von der New York Times, der zwar auch nicht umhinkommt, die "verstohlene Phrasierung

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige