Her mit der Marie!

CHRISTOPHER WURMDOBLER | Stadtleben | aus FALTER 02/05 vom 12.01.2005

HELFEN Organisationen, die den Opfern der Flut in Südasien helfen, sind auf Spenden angewiesen. Wer kümmert sich um was?  

Mehr als doppelt so viel Geld wie für die ORF-Geldeintreibeaktion für den guten Zweck "Licht ins Dunkel" hat man in Österreich bislang "Nachbar in Not" gegeben, einer ebenfalls vom ORF veranstalteten Dachorganisation, die für mehrere große Hilfsorganisationen (u.a. Rotes Kreuz, Care, Caritas) Geld für die Opfer der Flutkatastrophe in Südasien sammelt. Über 13 Millionen Euro kamen bei "Nachbar in Not" bislang zusammen. Die PSK verzichtet (bis 15. Jänner!) auf die "Einzahlungsgebühr" von 55 Cent bei Spendenüberweisungen. Die meisten Organisationen bieten auf ihren Homepages auch die Möglichkeit, online zu spenden. Wer Geld geben will und nicht weiß, wem und wofür konkret, bekommt hier Hilfestellung.

Arbeiter-Samariter-Bund, www.samari terbund.net (Medikamente und medizinisches Gerät für Sri Lanka, Hilfe beim Wiederaufbau ist geplant), Spendenkonto: PSK

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige