Liebe Leserin, lieber Leser!


KLAUS NÜCHTERN
Vorwort | aus FALTER 03/05 vom 19.01.2005

Als Spokesperson und Spindoctor dieses Blattes ist es mir Aufgabe und Anliegen, Sie ganz persönlich davon in Kenntnis zu setzen, dass es der Redaktion sehr wichtig ist, die Inhalte des Blattes auch nach außen zu kommunizieren. Zu diesem Zwecke befindet sich rechts neben dieser Spalte eine liebevoll gestaltete Bildleiste und daneben ein übersichtliches, durch ein wenig Weißraum subtil strukturiertes Inhaltsverzeichnis. Falls Sie sich für die Inhalte der Sozialdemokratischen Partei Österreichs interessieren, so erfahren Sie von Nina Weißensteiner und Gerald John, welcher Medienprofi Ihnen diese in Zukunft kommuniziert (Seite 12).

Alles Leben ist Kommunikation. Das lässt sich, ein bisschen ins Unreine gesprochen, schon behaupten. Man muss nur das Richtige kommunizieren. So sollten sich zum Beispiel Bankräuber einer gewissen Lakonie befleißigen. Banküberfälle sind momentan in Wien sehr beliebt, werden aber oft schlecht kommuniziert (ganz falsch ist es zum Beispiel, die Mütze erst

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige