Fiedlers Fleißaufgabe

Politik | GERALD JOHN | aus FALTER 03/05 vom 19.01.2005

KONVENT Wenn schon nicht die Parteien, so hat sich zumindest einer auf eine neue Verfassung geeinigt: Franz Fiedler, Vorsitzender des Konvents, hat im Alleingang ein neues Grundgesetz vorgelegt. Was treibt den Mann an? 

Mit aufgestelltem Mantelkragen huscht der hagere Mann durch die verwaisten Gänge des Parlaments. Zielstrebig steuert er ein Büro an und fischt ein paar Akten aus einem Schrank. Die studiert er stundenlang. Sehr verdächtig: Das Individuum trägt Handschuhe.

  Wer schleicht da am 24. Dezember durchs Hohe Haus, wenn selbst Politiker Christbäume aufputzen und Geschenke einpacken? Ein Einbrecher? Ein Spion? Im Gegenteil: Der mysteriöse Eindringling ist ein höchst gesetzestreuer Mensch. Franz Fiedler hat bloß wieder einmal einen Grund gefunden, Weihnachten im Büro zu verbringen. Vorsorglich hat er sich warm angezogen. Denn über die Ferien drehen sie im Parlament die Heizung ab.

  Auch dieses Mal spritzte Fiedler die Feiertage, weil er noch eine Kleinigkeit zu erledigen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige