Aus Funk und Fernsehen

Kultur | WOLFGANG KRALICEK | aus FALTER 03/05 vom 19.01.2005

KABARETT Neue Formate, alte Werte: "The Great Television Swindle" mit maschek, "Radio Supancic" mit Mike Supancic. 

Erinnern Sie sich noch an das legendäre TV-Duell 1975, als der charismatische ÖVP-Spitzenkandidat Josef Taus gegen Bruno Kreisky gewann und anschließend zum Bundeskanzler gewählt wurde? Oder an die "Wende" aus dem Jahr 2000, als der bekannte Schlagersänger und Politik-Quereinsteiger Wolfgang Schüssel auf Anhieb den dritten Platz erreicht hatte und die Regierungsgeschäfte übernahm?

  Natürlich erinnern Sie sich daran nicht, weil es in Wirklichkeit ja gar nicht so gelaufen ist. In den ORF-Archiven aber stellt sich die jüngere Geschichte Österreichs neuerdings etwas anders dar: Im Auftrag des Bundeskanzlers hat die bekannte Medienagentur maschek das audiovisionelle Gedächtnis der Nation zugunsten der Volkspartei etwas revidiert - so wird es jedenfalls in mascheks neuer Show "The Great Television Swindle" behauptet.

  Das seit Ende 1998 aktive Trio maschek (Peter


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige