Käse, next generation

Stadtleben | FLORIAN HOLZER | aus FALTER 03/05 vom 19.01.2005

NEUES LOKAL Das Steirereck ist endlich übersiedelt. Und es gibt nicht mehr nur das eine Steirereck, sondern deren gleich drei.

Die Familie Reitbauer hat viele gute Ideen und realisiert diese auch. So wurde aus der Idee, die steirische Heimat von Margarethe und Heinz Reitbauer zu würdigen, nicht nur eine Reihe interessanter Gerichte, sondern irgendwann einmal gleich ein ganzes steirisches Gasthaus am Pogusch. Und so hatte man eben auch nicht nur das beste Käsesortiment des Landes, so begnügte man sich auch nicht damit, die grandiose Idee des "Steirereck Late Night" - zwei kleine Gänge oder eine Käse-Wein-Kombination ab 22 Uhr speziell für Theaterbesucher - geboren zu haben. Sondern baute das alles ins neue Steirereck mit ein.

Das ja seit 2002 in der Meierei im Stadtpark realisiert wurde, mit reichlich Verzögerungen und mit einem Budget, das nur ein klein wenig mehr als fünf Millionen ausmache, so Heinz Reitbauer. Von der alten Hübner-Meierei ist dabei nicht mehr viel zu sehen, dafür


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige