Die Deutschen kommen!

FLORIAN KLENK, KLAUS TASCHWER und NINA WEISSENSTEINER | Politik | aus FALTER 04/05 vom 26.01.2005

UNIS Die EU-Kommission beklagt diskriminierende Hürden für Zehntausende EU-Studenten in Österreich. Der freie Hochschulzugang könnte bald fallen. Wäre das so schlimm? 

Semesterbeginn an der Hauptuni: Hunderte Studenten drängen sich im Audi Max. Es riecht nach Schweiß. Vorne steht der Professor und sagt: "Schauen Sie nach links! Der Kollege neben Ihnen wird im kommenden Semester nicht mehr hier sitzen. Wir betreiben die Elimination der Untüchtigen." Am Dekanat des Juridicums hängen die Prüfungsergebnisse eines anderen Professors: Sechzig Prozent sind bei der "Einführung in die Rechtswissenschaften" durchgefallen. An der WU ein ähnliches Bild: Bei einem berüchtigten Multiple-Choice-Test rasselte neulich mehr als die Hälfte der 1200 Studienanfänger durch. Die Mediziner wiederum zittern vor der "Summativen Integrativen Prüfung". Beim Termin im letzten Frühjahr bestanden sieben von 235 Prüflingen.

  "Viele, die zu uns kommen, sind nicht studierfähig. Sie tun so weiter, wie

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige