Stadtleben

Stadtleben | aus FALTER 04/05 vom 26.01.2005

Sex

Nackt (12) Es gibt Tiere, von denen gesagt wird, dass man nicht mehr lange lebt, wenn man ihrer ansichtig wird. Bei Frauen verhält es sich zum Glück angenehmer: Wenn man sie nackt sieht, hat man meist bald Sex mit ihnen. Natürlich gibt es mehr oder weniger wohlbegründete Ausnahmen: Ärzte oder Maler etwa sehen ununterbrochen nackte Frauen, mit denen sie nicht schlafen dürfen, auch in der Sauna oder beim Nacktbaden ist Sex nur in Ausnahmefällen opportun. Und leider sehen auch langfristig gebundene Männer ihre Frauen häufig nackt, ohne dass das Tier in ihnen erwacht. W. K.

Fussball

In Gottes Hand Diego Maradona hat im schwedischen Fernsehen zugegeben, dass bei einem seiner zwei Tore im WM-Viertelfinale gegen England 1986 nicht die "Hand Gottes", sondern seine eigene im Spiel war. Das war vermutlich das überflüssigste Geständnis in der Geschichte des Fußballs, weil es schon damals alle - außer dem Schiedsrichter - gesehen hatten. Die poetische Notlüge, die "Hand Gottes" habe das Tor erzielt, ist aber auch deshalb so berühmt geworden, weil Maradona damit eine tiefe Wahrheit ausgesprochen hat: Der Fußballgott spielt immer mit, und kein irdischer Schiri kann ihn zurückpfeifen. W. K.

Mädchenzimmer

Meine beste Freundin (5) Nur einmal kam es zwischen uns zu einer nennenswerten Missstimmung, die ganze zwei, drei Wochen angehalten hat. Schuld daran war, nona, ein Typ. Zuerst hatte sich der Unglückliche in mich verschaut, ich wollte mich aber nicht wirklich entschließen. Dann lachte er sich meine Freundin an und ich dachte mir, das geht nicht - wollen tu ich ihn nicht, aber seine Verehrung gehört mir! In der Vorahnung der Niederlage war ich mir nicht zu blöd, Folgendes an ihm auszuprobieren. "Ich glaube, ich liebe dich." Er: "Ich glaube, du verarschst mich." Meine Freundin hat ihn gekriegt. J. O.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige