STADTRAND

Sisi gelandet

Stadtleben | aus FALTER 04/05 vom 26.01.2005

Eigentlich sollte man so was ja gar nicht kommentieren. Einfach die Meldung in den Mistkübel verschieben und aus. Also. Die Wiener FPÖ hat eine ganz tolle Idee - und eine "neue" noch dazu - gehabt: Man könne doch im Prater einen "modernen Freizeit- und Themenpark" errichten, Arbeitstitel "Sisi-Land", das schaffe nämlich Arbeitsplätze und Mehreinnahmen ("Tausende", "Millionenhöhe"). Eine Art "österreichische Antwort auf Disney-Land" schwebt den Erfindern da vor. Genau. In Wien gibt's ja sonst nichts. Keine Schlösser, Parks, Museen. Die Kaiserin und ihre Schicksalsjahre kommen ja so gut wie nicht vor in dieser Stadt. Auf ein Schönbrunn aus Pappendeckel gleich beim Wurstelprater, auf Kaiserschmarrn "to go", winkende Lipizzanermaskottchen aus weißem Plüsch und massenweise Merchandise haben Bewohner wie Besucher ja nur gewartet. Her mit dem Krempel! Wir wolln die Sisi sehn, wir wolln die Sisi sehn ... Schade, dass die FPÖ keinen Think-Tank in München betreibt. Nach dem Ableben des "Modezaren" Moshammer hätten die dort sicher gleich ein Mosi-Land vorgeschlagen.

C. W.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige