TIER DER WOCHE

Offenlegung


PETER IWANIEWICZ
Stadtleben | aus FALTER 04/05 vom 26.01.2005

"Es wächst der Mensch mit seinen größeren Zwecken"

Einstimmung aufs Schiller-Jahr

Der Jahresanfang ist noch nicht zu Ende! Abzuhaken sind Skiurlaub, Inventursperren und Ausverkaufsrummel, aber die guten Vorsätze fürs Jahr wurden noch nicht gebührlich besprochen. Die Betonung liegt dabei auf "gut", denn ohne dieses Adjektiv ist Vorsatz eher ein Grund, der ins Kriminal führt. Natürlich lässt sich dazu auch gleich eine Studie einer texanischen Universität hervorziehen, die behauptet, dass sich jeder zweite Nordamerikaner zu Silvester vornimmt, etwas in seinem Leben zu verändern. Ein halbes Jahr danach haben bereits die Hälfte der Leute ihr Vorhaben aufgegeben, nach zwei Jahren sollen noch zwanzig Prozent daran festhalten. Diese Ergebnisse sind entweder moralisch geschönt oder offenbaren eine bislang unbekannte Willensstärke der US-Bevölkerung. Bei meiner unrepräsentativen österreichischen Feldstudie gaben neunzig Prozent der Befragten als Vorsatz an, "keinen Vorsatz haben zu

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige