Sex, Lügen & Videos

Kultur | MATTHIAS DUSINI | aus FALTER 05/05 vom 02.02.2005

KUNST Das Werk von Valie Export ist zurzeit präsenter als je zuvor: eine späte Anerkennung für die Feministin und Bilderstürmerin, die heuer 65 wird und die jüngere Kunstgeschichte entscheidend beeinflusst hat. 

Die steril-elegante Einrichtung lässt auf ein teures Hotelzimmer schließen. Ein Mann und eine Frau liegen auf dem Bett und machen Sex. So richtig Freude kommt dabei nicht auf, weder bei dem verkrampft wirkenden Pärchen noch beim Zuschauer, der das Geschehen aus der Vogelperspektive einer Videokamera verfolgt. Kein Stöhnen, keine Zooms, kein Cumshot: Dem tonlosen Video fehlen die typischen Merkmale eines Pornofilms. Und dennoch handelt es sich um Sexarbeit - allerdings ziemlich gut bezahlte. Das Angebot lag zwar nicht bei einer Million Dollar, die Robert Redford in "Ein unmoralisches Angebot" für eine Nacht mit Demi Moore bot, aber immerhin bei 20.000 Dollar - für eine Stunde im Hotel. Wobei sich die Frage stellt, welche Frau im wirklichen Leben so viel verlangen kann


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige