Kein Kommentar

Kultur | MICHAEL OMASTA | aus FALTER 06/05 vom 09.02.2005

FILM Das Filmmuseum zeigt das umfangreiche Gesamtwerk des amerikanischen Dokumentarfilmers Frederick Wiseman. Auch zu sehen: sein neuer Film "The Garden", ein Porträt des Madison Square Garden in New York. 

Durch die Straßen von New York trabt eine Elefantenherde. Sie kommt aus dem Tunnel, legt einen Zwischenstopp zum Fototermin mit Bürgermeister Giuliani ein. Dann zieht der Tross weiter durch Uptown Manhattan, das Ziel: der Madison Square Garden.

  "The Garden", die neue Arbeit von Frederick Wiseman, beginnt wie ein Film von Fellini. Dann freilich ist's mit dem Spektakel auch schon wieder vorbei. Es bildet nur den Hintergrund dessen, was den US-Dokumentaristen an diesem Ort interessiert. Nicht so sehr der Mythos, sondern der Alltag dieser Institution: wie und warum sie funktioniert - die Logistik, das Management und die Mitarbeiter, nicht zuletzt auch das Publikum. Wohl kein anderer Filmemacher hätte den Verlockungen des Archivmaterials widerstehen können. Schon immer wurde im Garden


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige