NÜCHTERN BETRACHTET

Hier kommt der Antipastidepp!

Kultur | aus FALTER 06/05 vom 09.02.2005

Eigentlich verfasse ich diese Kolumnen ja nur, um mich durch deren internationale Vermarktung einigermaßen für den Blödsinn zu entschädigen, der verlässlich stattfindet, wenn meine Brieftasche und ich gemeinsam unterwegs sind. Sogar auf dem Naschmarkt bin ich vor pekuniären Niederschlägen nicht gefeit, obgleich ich den mit luftgetrockneten spanischen Schweinsteilen und pelzmantelbewehrter Brunello-Bagage voll geräumten Hütten ohnedies großräumig ausweiche und Sätze wie "Und dann nehm ich noch das da - das ist doch trüffelgefülltes Perlhuhn?!" keineswegs zu meinem Standardrepertoire zähle. Allerdings gibt es da jetzt diesen "Italiener". Er verkauft verschieden großes, mit Schafkäse befülltes Gemüse. Und er spricht diesen Satz. Inhaltlich besagt er, dass die angebotene Ware sehr gut, sehr italienisch und sehr rar ist, weil sie nur einmal im Jahr nach Österreich geliefert wird (praktischerweise bleibt sie auch ein ganzes Jahr frisch). Der Satz, den der Mann in schwindelerregender


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige