WIEDER AM MARKT

Die Orangenpraline

Stadtleben | aus FALTER 06/05 vom 09.02.2005

Ob die Kumquat eigentlich eine kleine Zierorangenzüchtung der kantonesischen Gärtner um die Jahrtausendwende ist oder überhaupt eine eigene Gattung, kann man heute nicht mehr mit Gewissheit sagen. Ist aber auch egal, vor etwa dreißig Jahren war die aromatische Kleinorange, deren Schale man mitessen kann, jedenfalls der Inbegriff des exotischen Fruchtgenusses und der Hit bei ambitionierten Hobbygärtnern. Um die küchentechnische Verwertung machte man sich weniger Gedanken, dabei können Marmeladen aus Kumquat etwas äußerst Erfreuliches haben, da nicht so bitter wie die Orange. Auch mit Zwiebel und allen nur vorstellbaren Gewürzen zu Chutney verkocht geht gut, oder überhaupt in Scheibchen geschnitten in Butter, Schlagobers, Noilly Prat und ein wenig Fisch- oder Hühnerfond zu Sauce montiert - macht nicht nur optisch ordentlich was her.

Kumquat, derzeit überall am Markt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige