Und dann fliegt ein Ei

Politik | STEFAN APFL | aus FALTER 07/05 vom 16.02.2005

DEMOS Auch Widerständler brauchen Jubiläen.Aber muss die Donnerstagsdemos deshalb so müde sein?

Es ist kalt unter dem schwarz-blau gefärbten Abendhimmel. Heftig tobt das Blitzlichtgewitter. Wer mit Fahne oder Plakat gerüstet erscheint, ist bei den Kameraleuten besonders begehrt. Polizisten beobachten die Szene - viele von ihnen verharren in den Sitzen adaptierter Reisebusse. Dann schlüpfen aber auch sie aus der heimeligen Nachtbusatmosphäre, auf den Ballhausplatz hinaus. So wie früher. Das fünfjährige Jubiläum der Donnerstagsdemos gegen Schwarz-Blau kann losgehen, der Tross auch. Es ist ja still geworden um den donnerstäglichen Widerstand. Doch nun trafen sich noch einmal rund 600 politisch Unzufriedene.

  Inmitten der Menge schlendern zwei betagte Damen. Vor ihnen schwenkt jemand eine bunte HOSI-Fahne, dahinter wird ein "Haider ist Hitler"-Plakat spazieren getragen. Fühlen Sie sich verloren? "Blödsinn!", sagen die Damen, "wir sind alte Donnerstagsdemonstranten!" Auch wenn


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige