Liebe Leserin, lieber Leser!


KLAUS NÜCHTERN
Vorwort | aus FALTER 08/05 vom 23.02.2005

Viel zu lange schon ist an dieser Stelle nichts über das Wetter gestanden. Dieses Thema wird von weiten Teilen der heimischen Intelligenzija nach wie vor gering geschätzt. Man darf es dieser aber eh nicht überlassen! Also: Das Wetter ist dufte, wird aber oft missverstanden. Zum Beispiel als Symbol, höhere Strafe Gottes oder Störfaktor eines fragwürdigen Feelgoodanspruches, den dann die Stadtverwaltung durchsetzen helfen soll. Weil Nina Weißensteiner aber letzte Woche ganz dringend arbeiten wollte, verfiel sie auf die Lösung des Fiaker-Hitchhikings: "Gengan S', Herr Kutscher, nehman S' mich mit." Der Angesprochene tat es, und Weißensteiner wurde vom Gespann Remi & Attila in zwanzig Minuten von Hernals in die Innenstadt gebracht, ohne dass dieses je von einer Straßenbahn überholt wurde. Gemeinsam mit Eva Weissenberger hat Weißensteiner Außenministerin Ursula Plassnik interviewt (Seite 8), die sich froh zeigte, den beiden persönlich zu begegnen - um sie in Zukunft trotz Namensähnlichkeit

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige