Kommentar

Michael Jackson: Hängt ihn höher!

Kultur | GERHARD STÖGER | aus FALTER 08/05 vom 23.02.2005

Jetzt stehen die streng vertraulichen Verhörprotokolle im Fall Michael Jackson also im Internet - und gleich danach als "Die geheimen Sex-Protokolle" in der Bild-Zeitung. Zur Sicherheit quasi, falls nach all den Jahren, all den Gerüchten, all den Vorwürfen noch immer irgendwer daran zweifelte, dass der Popstar nicht schuldig, kein gottverdammter Kinderficker sei. Nötig war dieser Schritt nicht, denn die Öffentlichkeit hatte sich ihre Meinung längst gebildet.

Der Zusatz, dass es "angeblich" um sexuelle Handlungen ging, ist verlogen: Michael Jackson ist kein einfacher Angeklagter; keiner, der die Unschuldsvermutung wirklich in Anspruch nehmen könnte. Er ist längst stigmatisiert - als Zombie, Irrer, Schwuchtel. Und eben auch: als einer, der mit kleinen Buben herummacht. Sollte Jackson für diverse Fummeleien mit einem 13-Jährigen nun tatsächlich verurteilt und eingesperrt werden, würde seine Karriere auch nicht kaputter sein als bei einem etwaigen Freispruch.

Karl Marx bemerkte einmal,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige