KUNST KURZ

Kultur | NICOLE SCHEYERER | aus FALTER 08/05 vom 23.02.2005

Das halte ich durch, bis es mich legt", meinte Harald Szeemann über seine Arbeit in einem Interview, das er vor zwei Jahren anlässlich seiner Balkan-Ausstellung "Blut & Honig" gab. Letzten Freitag ist der Schweizer Kurator 71-jährig an einem Lungenleiden gestorben. Bereits im Alter von 28 Jahren übernahm der promovierte Kunsthistoriker die Leitung der Berner Kunsthalle. Neben Ausstellungen über kinetische Kunst oder Science-Fiction ermöglichte er dort das erste große Verhüllungsprojekt von Christo. Aufgrund der starken Ablehnung seiner Schau "When Attitudes Become Form" machte sich Szeemann 1969 mit der "Agentur für geistige Gastarbeit" selbstständig und erfand so das zeitgenössische Modell des freischaffenden Kurators, dessen Tätigkeit selbst künstlerische Züge zeigt. Die Documenta 5 in Kassel, 1972, wurde unter der Ägide des Schweizers zu einem international gefeierten "100-Tage-Ereignis", bei dem er die Werke mit den Bildwelten des Alltags verband. Seine radikal subjektive Herangehensweise fasste der Ausstellungsmacher unter dem Titel des imaginären "Museums der Obsessionen" zusammen. Zu den vielen wichtigen Ideen Szeemanns zählt auch die Einführung der Nachwuchsschiene "Aperto" auf der Biennale von Venedig 1980. Fast zwanzig Jahre später dehnte er dieses Konzept mit "dAPERTutto" auf das gesamte Kunstfestival aus und bewies abermals sein Gespür für neue Tendenzen.

  Nach Wien brachte Szeemann etliche seiner bahnbrechenden Ausstellungen wie "Junggesellenmaschinen" (1977), "Monte Verità" (1979) oder "Der Hang zum Gesamtkunstwerk" (1983). Im Mak nahm er sich 1996 mit der Schau "Austria im Rosennetz" der heimischen Kunst an, die er zusammen mit Sisi-Devotionalien, einem Leichenwagen und österreichischem Exil-Filmschaffen präsentierte. "Solange einer erzählt, er hat eine Ausstellung gesehen, ist es wunderbar", meinte Szeemann vor 22 Jahren im Falter. Es ist ihm zweifellos gelungen, "mit dem Vehikel Kunst zu überleben".


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige