HERO DER WOCHE

Walter Geyer

Politik | aus FALTER 09/05 vom 02.03.2005

Ja, man kann es schon nicht mehr hören, dass die Gefängnisse überfüllt sind. Seit Antritt der blau-schwarzen Regierung ist die Zahl der Häftlinge von 6000 auf fast 10.000 gestiegen. Schuld daran sind auch Staatsanwälte, die in vorauseilendem Gespür Bagatelltäter wie Schwerverbrecher behandeln. In trauriger Erinnerung ist noch dieser 14-jährige Zahnbürsteldieb, der als Verbrecher in Haft vergewaltigt wurde. Während die Justizministerin über elektronische Fußfesseln und die Änderung der Gesetze nachdenkt, zeigt Walter Geyer, der neue Leiter der Wiener Jugendstaatsanwaltschaft, dass es schon jetzt humaner und moderner gehen kann. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger stellt Geyer einfach weniger Haftanträge. Die Zahl der inhaftierten Kids wurde innerhalb weniger Wochen halbiert und die Stadt ist nicht gefährlicher geworden. Mittlerweile wird Geyer dafür auch vom blauen Ministerkabinett geschätzt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige