WIENZEUG

Politik | aus FALTER 09/05 vom 02.03.2005

Mit Alfred Dorfer gut lachen Zum mittlerweile achten Mal stiftet Alfred Dorfer dieses Semester ein Stipendium. Zugute kommt es alleinerziehenden Studierenden, die die Studiengebühren trotz ihrer sozialen Bedürftigkeit nicht zurückerstattet bekommen. Das Geld sammelt der Kabarettist bei seinen Auftritten - den aus eigener Tasche verdoppelten Betrag stellt er der Österreichischen Hochschülerschaft zweckgebunden zur Verfügung. Sie entscheidet auch über die Anträge. Bis 18. März können auf www.oeh.ac.at Antragsformulare heruntergeladen und beim Sozialreferat der ÖH abgegeben werden.

"Malmoe" feiert "Fünfjahresplan erfüllt!", jubelt Malmoe nicht ohne Selbstironie. "Eine Viertelmillion Exemplare, 5000 Druckfehler, 300 Redaktionssitzungen, 0 Honorare." Das wird am 10. März mit einer Party im Club U gefeiert. Da die Zeitung aber neben dem Ressort "Tanzen" auch eines namens "Widersprechen" hat, wird, bevor die DJs Vina Yun, Ina Freundenschuss und Tib Curl auflegen, zunächst einmal


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige