IN KÜRZE

Kultur | aus FALTER 09/05 vom 02.03.2005

Literatur im März Die von der Alten Schmiede veranstaltete Reihe Literatur im März steht heuer unter dem Motto "Islam und Abendland - der Ursprung des Westens". Im dichten, von Falter-Autor Erich Klein und Wespennest-Herausgeber Walter Famler kuratierten Programm sollen die vielfältigen Seiten der islamischen Welt ebenso deutlich werden wie Gemeinsamkeiten mit der abendländischen (Literatur-)Geschichte. Zur Eröffnung spricht der Islamwissenschaftler und Autor Navid Kermani über "Europa: Zukunft des Islam" und liest später auch aus seinem neuen Erzählband "Du sollst". Die libanesische Schriftstellerin Etel Adnan, in Frankreich ein Star, wird ebenso zu hören sein wie der algerische Erfolgsautor Rachid Boudjedra, die palästinensische Lyrikerin Zeina B. Ghandour und knapp zwanzig weitere Schriftsteller. Zwei Gesprächsrunden ergänzen das Programm: eine zum Thema "Bedrohung Islam?", u.a. mit Gertraud Knoll, Gudrun Harrer und dem türkisch-deutschen Künstler Feridun Zaimoglu, der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige