Stadtleben

Stadtleben | aus FALTER 09/05 vom 02.03.2005

Sex

SMS für mich (5) Zu den unerfreulicheren Fundstücken aus meinem SMS-Speicher gehört folgende Nachricht: "Ich fand München auch toll, aber Berlin ist wohl was anderes." In diesem nüchternen Satz fasst die Autorin (eine Deutsche, wie unschwer zu erraten ist) zwei Begegnungen zusammen, die so unterschiedlich waren wie Tag und Nacht, Nord- und Südkorea oder Rapid und Austria. Interessant finde ich die Andeutung, dass es dafür geografische Ursachen gegeben haben könnte: Sind manche Städte geiler als andere? Glaube ich eigentlich nicht. Eines aber ist sicher: Uns bleibt immer noch München. W. K.

Fussball

ORF raus! Der Streit um die TV-Rechte der Bundesliga geht in die nächste Runde: Zuletzt haben Mattersburg und Salzburg dem ORF den Zutritt ins Stadion verweigert. Dass Vereine sich gegen werbewirksame Fernsehbilder wehren, wirkt absurd, hat aber einen guten Grund: Obwohl Premiere Austria und ATVplus zig Millionen für die Rechte bezahlt haben, hat der ORF sich das Recht erstritten, Kurzberichte senden zu dürfen - und zwar vor ATV. Dass das geschäftsschädigend ist, erscheint logisch. Eine Bitte: Könnte Premiere nicht auch noch die Skiweltcup-Rechte erwerben? W. K.

Mädchenzimmer

Deckname (2) Ich bin paranoid. Mein Albtraum: Irgendwer weiß irgendwas über mich oder spricht sogar mit irgendwem darüber. (Diese Kolumne ist kein Ausdruck von Exhibitionismus, sondern eine Art Schocktherapie.) Bei anderen Menschen habe ich diese Hemmungen nicht. Ich will alles über alle wissen und stundenlang darüber reden. Allerdings sollen die Leute, die im Kaffeehaus ringsum sitzen, nicht mitkriegen, um wen es geht - das ließe ja Rückschlüsse auf meine Person zu. Zur Tarnung nenne ich jeden neuen Mann zunächst einmal Franzi. Eigene Decknamen müssen sie sich erst verdienen. Nächste Woche: der Ledermantelmann. E. W.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige