BEST OF GRIND

Mit Grind und Kegel

Stadtleben | aus FALTER 09/05 vom 02.03.2005

Hier riecht es nach Bierdunst, Tschick und - kurz nach dem Aufsperren - scharfen Putzmitteln. Die Stammgäste sind laut, der Umgangston meist rau. Das Bier bestellt man lieber flaschenweise (man kennt die Spülpraxis), Essen nur, wenn man entweder sehr hungrig oder sehr betrunken ist. Doch, doch, es gibt sie noch, die klassischen Grindbeisln und -kaffeehäuser. Und das ist manchmal auch ganz gut so. Hier eine Auswahl der besten der Stadt:

Café Bendl (Bückedich), 1., Landesgerichtsstraße 6, Tel. 408!30!87, Mo-Do 6-2, Fr 6-4, Sa 18-4, So 18-2 Uhr.

Dunkles, nie renoviertes Kellerlokal (Hauptfarben: Orange und Nikotin) mit Musicbox (leider neuerer Bauart), gutem Bier und preisgünstigem Essen. Der Klassiker im Ersten für verlorene Tage und Nächte!

Café Alt Wien, 1., Bäckerstraße 9, Tel. 512!52!22, So-Do 10-2, Fr u. Sa 10-4 Uhr.

Innenstadtklassiker, Stützpunkt der kroatischen Community und diverser Kunstschaffender. Sieht aus wie eine Höhle, riecht auch so. Überraschend gutes Mittagessen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige