Luftsalon

BARBARA ZEMAN | Stadtleben | aus FALTER 09/05 vom 02.03.2005

EINRICHTEN "Außen Plastik, innen Luft" lautet das Motto von Bader und Partner.

Luft und Latex - mehr braucht man nicht zum Leben. Das war Karin Bader-Ruprechter schon länger klar. Insofern war es gut, dass sie irgendwann in den Neunzigern auf ihren jetzigen Mann gestoßen ist, der schon damals damit beschäftigt war, Litfaßsäulen durch die alleinige Verwendung von Luft und Kunststoffplane eine bis dahin ungekannte Leichtfüßigkeit zu verleihen. Christian Bader hatte kurz zuvor seinen Job in der Werbeabteilung von Agip sausen lassen, um die Branche der Kunststoffwerbeträger auf eigene Faust zu revolutionieren. Spätestens mit der aufblasbaren Milka-Kuh, heimlicher Star jedes Skirennens, ist ihm dies auch gelungen. Man ließ sich im 22. Bezirk Wiens nieder, um dort mit ständig wachsendem Mitarbeiterstock alles zwischen Luftballon und Zeppelin zu produzieren.

Im September vergangenen Jahres hat man sich nun auf der Wieden angesiedelt. In der hinteren Räumlichkeit wird aus riesigen Plastikstoffbahnen

  317 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige