Rebellion der Ladys

Politik | GABI HORAK und VERENA FABRIS | aus FALTER 10/05 vom 09.03.2005

FRAUENTAG Sie sind jung und aktiv, sie verkaufen T-Shirts, auf denen "Lustmolchin" steht, sie machen Party und Politik - und sie sind Feministinnen. Eine neue Generation "findet das Patriarchat scheiße". 

So viel Publikumsandrang würde sich das Wiener kosmos.theater bei jeder Vorstellung wünschen. Die neunzig Sitzplätze sind belegt, ganz hinten lehnen noch ein paar Leute an der Wand. Aber bevor die Podiumsteilnehmerinnen ihre Plätze einnehmen, absolviert die Band Fatal Kiss das etwas andere Impulsreferat: Nach ein paar Songs schreien die Musikerinnen dem Publikum entgegen: "Ihr rüttelt gewaltig am Watschenbaum!"

  "Wut und Aggression als treibender Motor in der Popkultur" war das Thema der siebenten Kontroverse der Zeitschrift fiber - werkstoff für feminismus und popkultur. Wenige Tage vor dem Internationalen Frauentag am 8. März schaffte eine neue Generation von Feministinnen, was den alten Kämpferinnen nur noch selten gelingt: Sie füllen mühelos jeden mittelgroßen Saal.

  Einer


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige