OHREN AUF! 72 x Monk auf 3 CDs

Kultur | KLAUS NÜCHTERN | aus FALTER 10/05 vom 09.03.2005

Das Schweizer Label Intakt ist eine hervorragende Adresse für Jazz und improvisierte Musik mit Biss, Witz und Leidenschaft - sowohl heimischer als auch internationaler Provenienz. Als Album Nummer hundert haben sich die Intaktler nun etwas Besonderes einfallen lassen: eine drei CDs umfassende Box mit dem Titel "Monk's Casino", die erstmals alle Kompositionen des Pianisten und Bebop-Genies Thelonious Monk versammelt. Das klingt nach einem editorischen Spezialistenunterfangen, ist es aber nicht. Der deutsche Pianist und Freejazz-Haudegen Alexander Schlippenbach hat die Stücke gemeinsam mit den unter dem unpassenden Bandnamen Die Enttäuschung auftretenden Berliner Musikern Axel Dörner (tp), Rudi Mahall (b-cl), Jan Roder (b) und Uli Jennessen (dr) zu einem Programm zusammengestellt, das 1998 zum ersten Mal aufgeführt wurde - ein etwa dreieinhalbstündiges Liveprogramm, das in der Folge auch in Wien (im Porgy & Bess) zu hören war - und zwar genau an meinem vierzigsten Geburtstag.

Als


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige