Colalternative

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 10/05 vom 09.03.2005

GENUSS Die Höchstmenge Koffein, Kunstetiketten und politische Korrektheit: Premium Cola aus Deutschland ist jetzt auch bei uns erhältlich. 

So viel Understatement hat Limonade selten: klare Flasche, 0,33 Liter dunkelbraunes Getränk und ein schlichtes Etikett mit der Option auf eine Überraschung auf der Rückseite. Mehr nicht. Premium Cola nennt sich ein neues Erfrischungsgetränk, das wegen seines hohen Koffeingehalts im Gegenwert von mindestens vier kleinen Schwarzen fast schon als Energy-Drink zählt. Es schmeckt nicht extrem süß, auffällig zitronig, im Abgang leicht wässrig, also eher nicht pickig, erfrischt durchaus. Gebraut wird das Aufputschmittel nach dem Originalrezept von afri-cola, der deutschen Version von Coca-Cola.

  "Sexy-mini-super-flower-pop-op-cola - alles ist in afri-cola": Im Jahr 1968 machte die von Charles Wilp erdachte, durchgeknallte Kampagne Reklame für afri-cola. Das Getränk kam in dem legendären psychedelischen Werbespot rüber wie ein sündiges Drogengebräu.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige