Zwölf Freunde sollt ihr sein

Extra | HARALD A. WILTSCHE | aus FALTER 10/05 vom 09.03.2005

Fussball Die Sturm-Fans sind böse. Wolfgang Gartler, Sprecher des Sturm-Fanclubs "Brigata", trifft Sturm-Kapitän Jürgen Säumel und Sturm-Mitarbeiter Wolfgang Koschier in der Grazer "Falter"-Redaktion. Wird die Versöhnung gelingen?

Sturm Graz wird von seinen Fans bestreikt. Lässt die Beziehungskatastrophe zwischen Fans und Verein nun plötzlich doch neue Einigkeit entstehen?

  19. Februar 2005, Heimspiel des SK Puntigamer Sturm Graz gegen den SV Wüstenrot Salzburg. Die Mannschaften betreten den Rasen, die üblichen Antrittszeremonien werden durchgeführt. Höchste Anspannung, der Anpfiff ertönt, und dann: nichts. Trotz eisiger Temperaturen haben immerhin 5000 Fans den Weg ins Stadion gefunden, Stimmung machen jedoch aus-schließlich die Salzburger Schlachtenbummler. Denn in der schwarzen Fußballhälfte von Graz wird nach wie vor gestreikt.

  Streik im Fußball? Streik von Fans? Höchst ungewöhnlich, vor allem für einen Verein, der zwischen 1996 und 1999 zwei Mal österreichischer


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige