Im Sicherheitsrausch

Politik | FLORIAN KLENK | aus FALTER 11/05 vom 16.03.2005

POLIZEI Der Kriminalist Roland Horngacher soll Wiens neuer Polizeichef werden. Mit harter Hand bekämpft er das Böse - oder das, was er dafür hält. Kritiker werfen ihm rassistische Weisungen und gefährlichen Populismus vor. 

Zweimal hatten die afrikanischen Räuber zugeschlagen. Mit Eisenstangen attackierten sie Briefträger, schlugen auf ihre Schädel ein. Als vergangene Woche wieder ein Postler ausgeraubt wurde, griff Wiens Kriminaldirektor Roland Horngacher zum Telefon, um eine seiner Weisungen durchzugeben: "Alle Sicherheitswachebeamten haben bei Wahrnehmung von zwei Schwarzafrikanern eine Identitätsfeststellung vorzunehmen", befahl er laut Aktenvermerk, der dem Falter vorliegt. Nach internem Protest wurde dieser Befehl zwar nicht zurückgenommen, aber immerhin "ergänzt". Nun mussten alle "zu zweit auftretende Schwarzafrikaner" kontrolliert werden, wenn sie circa 25 Jahre alt, 170 groß, schlank und bekleidet mit heller Daunenjacke durch die Stadt gehen. Außerdem sollten Flüchtlingsheime,

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige