Kommentar

"25 Peaces": Schall und Rauch

Kultur | MATTHIAS DUSINI | aus FALTER 11/05 vom 16.03.2005

Auf den Tag genau sechzig Jahre nach dem heftigsten Bombardement der alliierten Streitkräfte auf die ostmärkische Metropole Wien startete am Samstag die Projektreihe "25 Peaces". Fünfzig Jahre Staatsvertrag, sechzig Jahre Kriegsende, zehn Jahre EU-Beitritt - an all diese historischen Daten erinnern die von Wolfgang Lorenz und Georg Springer ausgebrüteten Projekte im öffentlichen Raum. Eigentlich hätte das "McCare" genannte erste Stück bereits früher unters Volk gebracht werden sollen - als CD-ROM über die Hilfsorganisation Care, die den Kunden der Fastfoodkette McDonald's in die Tüte gesteckt worden wäre. Das Unternehmen wollte diese Aktion allerdings nicht unterstützen, und so ging es eben erst vergangenen Samstag los.

Angesichts mancher bereits im Voraus heftig belächelten und beargwöhnten Ideen, etwa den Kühen vor dem Schloss Belvedere oder den vom Balkon der Nationalbibliothek purzelnden weißen Kreuzen, waren Springer und Lorenz vor dem Startschuss darum bemüht, die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige