Mister Plank, Hutphilosoph

Stadtleben | WOLFGANG PATERNO | aus FALTER 11/05 vom 16.03.2005

DESIGN Der charmante Exzentriker Reinhard Plank lebt und arbeitet als Hutmacher in Wien. In Tokio, Mailand, London und Paris stellt er seine Arbeit aus. 

Man muss sich einen Auftritt von Reinhard Plank wie das Erscheinen einer riesengroßen Comicfigur vorstellen: Plank steht in der Mitte seiner Wohnwerkstatt im 5. Bezirk, es bahnt sich unweigerlich eine One-Man-Show an. Plank geht im Erzählen bis zurück in die Kindheit, bis zum Kühehüten, er springt in die Zukunft, zur Boutique in Tokio. Nie steht er dabei ruhig, er flitzt hin und her, immer andere Dinge in den Händen. Plank bewegt sich so geschwind, Stillstand nie, dass er beinahe eine Art Schweif hinter sich herzieht. Planks Kleiderkombination ergibt einen knallfarbenen Schweif: helle Knickerbocker, rote Wollsocken, gelb-blau-grünes Berglerhemd.

  Der Industriedesigner und Modemacher Reinhard Plank, 34, ist ein charmanter, sympathischer Exzentriker. Das ist so eine typische Plank-Situation: "Hänschen klein, ging allein, in die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige