DAS BUCH ZUM TEXT

Von Marx bis Moore

Extra | aus FALTER 11/05 vom 16.03.2005

Das Buch, aus dem dieser Essay stammt, heißt "Genial dagegen. Kritisches Denken von Marx bis Michael Moore". Es wurde vom Falter-Autor Robert Misik verfasst und erscheint dieser Tage im Berliner Aufbau-Verlag (200 S., e 18,40). Misik setzt sich darin mit den neuesten Phänomenen des Rebellischen und des Radical Chic auseinander - von der No-Global-Bewegung bis zum jüngsten Ruhm von Popcombos wie Wir sind Helden, von Michael Moores weltumspannenden Triumphen bis zu Naomi Kleins globalem Celebritystatus und dem Hype um spröde Theoretiker wie Toni Negri oder Slavoj ZÇizÇek. Einen ganzen Abschnitt widmet Misik außerdem der linken Mythenwelt, vom Mythos Che bis zum Mythos RAF, von linker Gewaltfaszination bis zur Gier nach einem freien, wilden Leben.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige