Schwach geworden

Extra | FLORIAN KLENK | aus FALTER 11/05 vom 16.03.2005

POLITIK Der Terrorismus und die Wiederentdeckung des starken Staates: Francis Fukuyama und Michael Ignatieff erklären, wie man Schurken richtig bekämpft. 

Der starke Staat? Der wurde demontiert und beraubt. Von den Neoliberalen und den Sicherheitsfantasten, die einen Haudraufstaat aus ihm machen wollten. Ja, nicht einmal die US-Neokonservativen wollen noch die Verfassung hochhalten, und sie sprechen von "kreativem Schlafmanagement", wenn sie Folter meinen. Er ist also aus der Mode gekommen, der starke Staat.

  Regt sich da was? Rechtsstaatlichkeit richtig zu verstehen, sie neu zu konstituieren und vor allem: sie sodann vor seinen Feinden zu schützen - darum geht es in zwei kleinen Bändchen, die nach Vorlesungen renommierter amerikanische Intellektueller verfasst wurden. Der Harvard-Professor Michael Ignatieff und der Ökonom Francis Fukuyama von der Johns Hopkins Universität haben unter dem Eindruck von 9/11 und seinen Folgen versucht, Antworten zu geben auf zwei der wichtigsten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige