Lärm um Melodie

Steiermark Stadtleben | DONJA NOORMOFIDI | aus FALTER 12/05 vom 23.03.2005

STADTLEBEN Das Melodie in der Lagergasse ist einer der wenigen Räume in Graz, wo Migranten ihre Feste feiern können. Anrainer haben bereits eine Bürgerinitiative gegen Lärm und Brathendlduft gegründet. 

Aus den Lautsprechern dröhnt kurdische Livemusik, gut fünfzig Personen haben sich auf der Tanzfläche eingefunden, fassen einander an den Schultern und tanzen im Kreis. Einige Männer halten bunte Tücher in der freien Hand, die sie über dem Kopf kreisen lassen. Im Veranstaltungssaal Melodie in der Lagergasse 57a wird an diesem Samstagnachmittag eine Hochzeit türkischer Kurden gefeiert. Zwischen älteren Frauen mit Kopftüchern sitzen junge Mädchen in knappen Jeans und mit offenen Haaren - die Hochzeitsgesellschaft ist gemischt. Nur an den Tischen herrscht Geschlechtertrennung. Frauen und Kinder sitzen links, die Männer in der Mitte, und das Brautpaar hat gleich neben der Bühne auf einem Podest Platz genommen. Die Stimmung ist ausgelassen. Auf den langen Tischreihen mit den


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige