THOMAS SCHÄFER-ELMAYER

"Charme ist wie Damengarderobe"

Stadtleben | aus FALTER 12/05 vom 23.03.2005

Jetzt ist Thomas Schäfer-Elmayer schon wieder dem Charme begegnet. Auf der Rolltreppe im Kaufhaus Steffl. Dort steht der Besitzer der berühmt-berüchtigten Tanzschule Elmayer und Etiketteexperte Nummer eins des Landes hinter zwei verschreckten deutschen Touristen. Sie sind gerade zusammengeschissen worden, dass sie "unhöfliche Piefkes" seien. "Jemand hat sie auf die charmante Wiener Art darauf aufmerksam gemacht, dass sie mal lernen sollen, auf der rechten Seite zu stehen - das ist Wiener Charme", sagt Schäfer-Elmayer und lacht. Für den Falter macht er sich ernsthafte Gedanken zum Wesen des Charmes.

Falter: Herr Schäfer-Elmayer, kann man Charme lernen und wo?

Thomas Schäfer-Elmayer: Nicht wirklich. Wenn man eine gewisse natürliche Portion davon mitbekommen hat und die unter Stress und Unsicherheit verschüttet ist, kann man das schon freilegen - wenn man entsprechende Vorbilder hat. Dabei denke ich an meinen ersten Chef, einen Schweizer, der äußerlich nicht viel hergegeben hat.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige