SPÖ-Klubchef KRÖPFL

"Hoffen auf FPÖ-Wähler"

Steiermark Politik | aus FALTER 13/05 vom 30.03.2005

Walter Kröpfl, SPÖ-Klubobmann im steirischen Landtag, über die neue Politik der alten Mannschaft.

Falter: Als entscheidend für den Ausgang der Landtagswahlen gilt, wie Graz wählt. Inwieweit sehen Sie hier die Landes-, die Stadtpartei als verantwortlich?

Walter Kröpfl: Sowohl die Landes- als auch die Stadt-SPÖ muss sich bemühen, in Graz zu einem guten Ergebnis zu kommen.

  Liefe es also in Graz nicht so gut, würden Sie die Grazer SPÖ dafür zum Teil verantwortlich machen?

Das wird sicherlich zu einem Teil der Fall sein, ja, aber wesentlich ist die Gesamtstimmung für die SPÖ, und die ist momentan sehr gut.

Landesgeschäftsführer Hans Marcher kündigte für Graz ein spezielles "inhaltliches und personelles Angebot" an. Wie will man Graz wieder rot machen?

Inhaltlich werden wir sehr stark auf die Verkehrspolitik eingehen. Zweite Schiene wird die Sozialpolitik sein. Und natürlich spielt die Kulturpolitik mit in Graz, weil die Frau Landeshauptmann hier nicht sehr glorreich agiert.

Wie


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige