Laus im Schafspelz

Steiermark Politik | GERLINDE KNAUS | aus FALTER 13/05 vom 30.03.2005

UMWELTPOLITIK Alois Oswald, als Gegner von Spielfeld ein unbequemer Umweltanwalt der Steiermark, geht nach 16 streitbaren Jahren in Pension. Die Trauer in der Landesregierung hält sich in Grenzen. 

Seit bekannt ist, dass Alois Oswald, der erste Umweltanwalt der Steiermark, nach 16 Jahren im Amt in Pension geht, hat er keine Ruhe mehr. Die Besucher geben einander die Türklinke in die Hand, ständig läutet das Telefon. Warum finden plötzlich so viele Interessenten den Weg in das versteckt liegende Büro in der Stempfergasse, im Hinterhof an den Mülltonnen vorbei und dann gleich links? Bürgerinitiativen, die sich noch schnell beraten lassen wollen, gehören genauso zu den Gästen wie Journalisten und Politiker. Und für die Zeit danach gibt es auch schon Angebot über Angebot. Das kurioseste? Sicherlich jenes eines Unternehmers, der ihn für ein paar profitable Tipps in Sachen "elegantes Umgehen der Umweltschutzgesetze" anheuern wollte.

  Oswald erzählt gern und viel, zumindest wenn


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige