Die Stadt als Wundertüte

Steiermark Stadtleben | THOMAS WOLKINGER | aus FALTER 13/05 vom 30.03.2005

GRAZ Der gelungene Stadtführer "Hinterhof plus" sucht die Stadt hinter der Stadt. 

Natürlich könnte man jetzt die Frage stellen, warum es das Generals nicht in die Auswahl des Buches geschafft hat. Obwohl dort, im hinteren Teil des Lokals, neben den Toiletten vier verschlossene Türen kleine Messingschildchen mit der Aufschrift "Privat" tragen. Ganz zu schweigen vom günstigen Bier, das man im Generals - von den dezent platzierten Spielautomaten weitgehend ungestört - trinken kann. Eigentlich ein Fixstarter für eine Publikation, die das Wort Hinterhof im Titel trägt. Aber: In "Hinterhof plus" findet sich kein einziges Wettcafé. Auch kein Kebabimbiss, obwohl Graz inzwischen zu mehr als vierzig Prozent aus Wettcafés und zumindest zu dreißig Prozent aus Kebabimbissen zu bestehen scheint.

  Das Konzept für den alternativen Stadtführer war eben ein anderes. "Wir wollten einen Stadtführer machen, der hinter die Kulissen schaut, abseits der Trampelpfade vom Rathaus über den Dom


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige