BIKEORDERS

Gute Rad-Häuser

Stadtleben | aus FALTER 13/05 vom 30.03.2005

Natürlich kann man auch in irgendeinen Megastore rennen, zum Hofer oder ins Kaffeegeschäft, und sich für ein paar hundert Euro ein glitzerndes Fahrradl mit dreißig Gängen und mehr kaufen. Wenn man aber vorhat, viel damit unterwegs zu sein (Stadtverkehr finden Fahrräder anstrengend!), zahlt es sich doch aus, ein bisschen mehr zu investieren. Wer demnächst die Stadt auf zwei Reifen erkunden möchte und noch keine Ahnung hat, wo man ein neues Rad herbekommt - hier ein paar Tipps für gute Händler mit guter Auswahl, guter Beratung und der Möglichkeit zum Probefahren:

Bike Attack, 2., Praterstraße 29, Tel. 264!53!81, Mo-Fr 10-18, Sa 10-16 Uhr, www.bike-attack.at

Paradies vor allem für Mountainbiker am Weg zum Prater, aber auch Stadtradler finden hier ihren neuen fahrbaren Untersatz. Gute Werkstätte.

Capo, 22., Wallensteinstraße 33, Tel. 330!90!30, Mo-Fr 10-12.30, 15-18,

Sa 10-12.30 Uhr, www.capo.at

Vom früheren Profiradrennfahrer Otto Cap gegründetes Unternehmen mit Spezialgebiet und


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige