Gib Acht

Steiermark Kultur | ALBERT KIRCHENGAST | aus FALTER 14/05 vom 06.04.2005

FILM Super-8 feiert in diesem Jahr seinen vierzigsten Geburtstag. In Graz gedenkt man des Retro-Filmformats in einem eigenen Klub. 

Zwanzig altmodische Projektoren surren vor sich hin. Robust schwer, mechanisch betrieben, spulen sie Filme ab. Der Ort: das Eröffnungsfest des Verve Jazzclubs im Spindler & Katt in Berlin-Kreuzberg. Für die Atmosphäre verantwortlich: "Ocho re-Sotto", Volker Sernetz und Stefan Sobotka aus Graz, die mit Projektionen und Visuals auf Basis von Super-8-Material für eine spezielle Lichtstimmung im Lokal sorgen.

  "Ocho re-Sotto" - "Ocho" ist Spanisch und bedeutet "acht", "re" steht für "retro", "S" für "Super" und "otto", diesmal Italienisch, bedeutet wieder "acht"- sind auch die treibende Kraft eines kleinen Clubs von rund zehn Super-8-Freaks, die sich in Graz gefunden haben. Da ist natürlich Leidenschaft involviert: "Das ist eine eigene Ästhetik, realistischer als Videos", sagt Volker Sernetz. "Außerdem kann man auch fünfzig Bilder in der Sekunde belichten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige