NEUE PLATTEN

Kultur | aus FALTER 14/05 vom 06.04.2005

POP

Wir sind Helden: Von hier an blind

Labels/EMI

Das nach dem geradezu märchenhaft erfolgreichen Debüt des Berliner Quartetts umso schwierigere zweite Album vermeidet den befürchteten Bauchfleck; die vielerorts geäußerte Enttäuschung über die Qualität dieser Platte resultiert lediglich aus einem Missverstehen des Vorgängers. Abgesehen von ihrem zackigen ersten Hit "Guten Tag" waren Wir sind Helden nämlich immer schon eher (guter) alternativer Schlager als alternativer Pop, und genau das setzt sich jetzt auch auf forcierte Art und Weise fort. Die Texte sind etwas banaler geraten, die Melodien ein bisschen weniger zwingend, der Nena-Faktor ist bisweilen noch höher als zuletzt. Charmefrei ist diese von niedlicher Harmlosigkeit geprägte Band aber nach wie vor nicht, und so geht "Von hier an blind" letztlich schon in Ordnung.

GERHARD STÖGER

Live: am 1. und 2.5. in der Arena.

Out Hud: Let Us Never Speak of It Again

!K7/Soul Seduction

Seit Jahren im Clubunderground präsent, erregt das New


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige