AKTUELLE Ö-POP-CDS

Aschenputtel bis Zweitfrau

Kultur | GERHARD STÖGER | aus FALTER 14/05 vom 06.04.2005

Aschenputtel: Ich kann dich heilen (Single)

(Sony BMG, 2005)

So schaut's aus, wenn ein heimisches Majorlabel auf den Neo-NDW-Boom reagiert: drei knapp bekleidete Sängerinnen in die Auslage gestellt, um den Rest kümmern sich die Typen im Hintergrund. Unterirdisch!

Christoph & Lollo: Trotzdemtrotz

(Acute/edel, erscheint am 18.4.)

Die Simon & Garfunkel der lokalen Wintersportmusik haben genug von Skispringerliedern und singen jetzt charmante, mit Humor präsentierte Protestsongs.

Flashbax: Straigt Outta Schilfgürtel

(schoenwetter/edel, 2004)

Abseits vom Indie-Gitarre-Einerlei klingen die jungen Burgenländer auf ihrem selbstironisch betitelten Debüt unangestrengt einfallsreich. Schöne Texte gibt's auch, etwa die Liebeserklärung "Du bist wie Popmusik".

Garish: Absender auf Achse

(Pate/Ixthuluh, 2004)

Ebenfalls am Neusiedler See beheimatet, haben sich Garish mit ihrem Weltschmerzpop in die Oberliga des österreichischen Alternative-Pop-Geschehens gespielt und werden damit auch überregional wahrgenommen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige