DOLM DER WOCHE

Oswald Stanger

Politik | aus FALTER 15/05 vom 13.04.2005

Wer an Wunder und Himmelfahrten glauben will, soll das im Privaten tun. Auch höchste Kirchenvertreter sollen das Recht haben, an Heilungen des Papstes zu glauben, um ihn heilig sprechen zu können. Doch niemand darf den anderen mit seinem mittelalterlichen Weltbild tyrannisieren. In Tirol wurde nun, wie der ORF berichtete, eine Religionslehrerin - die vom Staat bezahlt wird -  vom Leiter des bischöflichen Schulamtes Oswald Stanger "suspendiert", weil sie es wagte, sich von ihrem Ehemann zu trennen. "Es geht auch um den verlassenen Partner und die Kinder, die am meisten leiden", argumentierte der mitfühlende Christ. Weil sich die Lehrerin dann nochmal verliebte, wurde das Berufsverbot gleich auf drei Jahre ausgedehnt. Soll sie doch alleine leben, wenn sie arbeiten will. Vorschlag: Wenn die Kirche ihr verzopftes Regime auf Lehrer anwenden will, dann sollte sie ihr Personal auch selbst bezahlen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige