Vorwort

Probläim!

Steiermark Vorwort | THOMAS WOLKINGER | aus FALTER 15/05 vom 13.04.2005

Keiner sagt es so schön wie er. Das Wort Problem. Es klingt so ähnlich wie "Probläim", aber nicht gedehnt. Der Zwielaut kommt kompakt aus der Kehle: "Probläim!" Letzte Woche hatte er das Wort vermutlich mehrmals auf der Zunge, der steirische FPÖ-Landesparteiobmann Leopold Schöggl, der die glücklose Partei seit der Landtagswahl 2000 mit sehr viel Fleiß führt, als die FPÖ nach einem - zur Abwechslung einmal - von internen Zwistigkeiten überschatteten Wahlkampf auf zwölf Prozent eingebrochen war. Über die Lippen gekommen ist Leopold Schöggl das Wort letzte Woche aber selten: Probläim?

Nicht, dass es in der steirischen FPÖ nicht gemenschelt hätte. Über die aktuelle Stimmungslage des Parteiobmanns war man auch immer gut informiert. Von "mir ist es schon besser gegangen" am Montag, als Jörg Haider nach der Spaltung im Grazer Kongress auftrat und Schöggl als Gastgeber freundlich begrüßen und gute Miene zum lustigen Bubenspiel machen musste. Bis hin zum Freitag, nach dem Landesparteitag,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige