Ausstellungsrundgänge

Steiermark Kultur | FRANZ NIEGELHELL | aus FALTER 15/05 vom 13.04.2005

KUNST Am 16. und am 17. April finden in Graz heuer wieder die Galerientage statt. Eine in Österreich einzigartige Form der geballten Vermittlung von bildender Kunst. 

Seit 1998 bieten die Galerientage in Graz einen querschnitthaften Blick auf die hiesige Ausstellungslandschaft. Ins Leben gerufen vom ehemaligen Kulturstadtrat Helmut Strobl, stand am Beginn der Versuch, das vielfältige Programm der Grazer Galerienszene durch die Verpackung als eine Art Trademark bekannt zu machen. Die ursprüngliche Idee dahinter: Neben dem steirischen herbst sollte es auch im Frühling einen kulturellen Schwerpunkt für die Stadt geben. Interne Streitereien um die Trademark und deren Namen führten dann 2000 zu einer veritablen Krise. Seit 2001 firmiert man deshalb unter "aktuelle kunst in graz". Mittlerweile hat man sich bei der Benennung auf die Mischform Galerientage und aktuelle kunst in graz geeinigt. An dem Ausstellungsreigen nehmen inzwischen 19 Galerien und Ausstellungshäuser teil. Eine Reihe


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige