Balkanboom

Steiermark Kultur |  GREGOR SCHENKER | aus FALTER 16/05 vom 20.04.2005

JAZZ Während ganz Mitteleuropa zu Balkanrhythmen tanzt, hat sich in Graz gleich eine Enklave an Jazzmusikern vom Balkan gebildet.

VaselicÇ Nenad Balkan Band, Sandy LopicicÇ Orkestar, Milan NikolicÇ, Maja Jaku Band, Dragan TabakovicÇ Trio ... Die Liste ließe sich noch lange fortsetzen. Was sich liest wie das Line-up des Blasorchesterwahnsinns in GucÇa, ist die Aufzählung von balkanstämmigen Musikern, die eine neue Heimat gefunden haben - Graz. Was macht die Stadt zu einem derartigen Magneten für Musiker aus dieser Region? Die Beckenlage, die an Sarajewo erinnert? Die vielen Beisln? Die Herrengasse als Bühne für Straßenkünstler? All das spielt eine kleine Rolle, aber die größte spielt die Jazzabteilung der Kunstuniversität Graz.

  1965 ins Leben gerufen, gilt sie als die älteste akademische Jazzausbildungsstätte Europas. Internationale Jazzgrößen und Grammy-Gewinner konnten als Dozenten gewonnen werden. Bobby McFerrin, Joe Pass, Peter Erskine, Dave Liebman, Andy Bey,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige