PHETTBERGS PREDIGTDIENST

Erhoben zum Nichts

Stadtleben | aus FALTER 16/05 vom 20.04.2005

... Im Haus meines Vaters gibt es viele Wohnungen ...

Joh 14,1-12 (Evangelium am 5. Ostersonntag eines Lesejahres A)

Es begann die Nacht, und ich saß auf der Bank in der Sechshauser Straße. Und wenn du öfters wo sitzt, bildet sich in der Vertrautheit eine große Heimat. Es ist eine Kreuzung, und zwei Busse halten vor der Bank. Und Leute warten. Und ich sitze und bin daheim. Und es pflanzte sich ein Kerl vor der Bank auf, 25 vielleicht und ein Jüngling, aber auch schon ein Kerl. Vollkommen gewachsen stand er drei Meter vor der Bank. Und grätschte so stark die Beine, dass es gerade nicht radikal war. Er trug eine Hose und ein Hemd, das hineingestopft war. Es war eine Stoffhose, wie ich sie noch nie wahrnahm, aber nun überwältigt wurde von ihr. Es muss eigentlich eine mit Bügelfalte gewesen sein, die ein enges Streifenmuster hatte und so knapp saß, dass sich entlang der Arschritze eine akkurate Schiefheit ergab, wie eine Kirche mit spitzem, hohen Dach, das aufeinander radikal zuläuft und naturgemäß sich oben ganz genau trifft.

  Nach Jahren ohne irgendein Signal stand plötzlich zwei Meter vor meiner Nase ein atemberaubender Kerl mit einem vollendet bekleideten Arsch. Und wie das Glück es fügte, befand sich zwei Meter rechts von meiner Bank ein Haufen Hundstrümmerln, an ein Mikadospiel erinnernd. Dorthin bewegte sich mit klugen Seitenschritten der Herr, sodass er mit einem Schuh den Hundstrümmerlhaufen bis auf fünf Zentimeter sich nahte. Dort verweilte er bedeutungsvoll und bewegte sich wieder zwei Meter nach links.

  Ich wurde in jenen Minuten geistesgestört, so alt und unbrauchbar erscheine ich mir. Kein Geld in der Tasche, keine Selbststärke mehr, saß ich und schämte mich, so eine Verunzierung der Erde zu sein. Während der mit dem Arsch alles ausdrücken konnte. Er bewegte sich in der Luft, aber indem er sicher 17 Mal meinem Mund so nahe kam, und dann jedes Mal treffsicher vor dem Hundstrümmerln hielt, kriegte ich so sehr die Wallung, entbrannte darin, wenigstens Scheiße zu werden, und saß auf der Bank und wurde zu nichts.

Die ungekürzte Version des "Predigtdienstes" ist über www.falter.at zu abonnieren.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige