Warum lügen Politiker?

Vorwort | ARMIN THURNHER | aus FALTER 17/05 vom 27.04.2005

SEINESGLEICHEN GESCHIEHT Oder tun sie nur ihre Pflicht, wenn sie auf unangenehme Fragen öffentlich keine Antwort geben? 

Es ist nicht einfach. Letzte Woche war ich wieder bei einer dieser Diskussionen, auf der Tagesordnung stand das Thema "Medien gegen Politik". Eine Journalistin und zwei Journalisten standen unter Leitung eines Journalisten einem Politiker gegenüber. Die Frage des Abends war die auf dem Titelbatt dieses Falter gestellte und in Eva Weissenbergers Artikel auf Seite 20 erörterte rhetorische Frage: Warum antworten Politiker nicht auf Fragen? Und wie immer steht man von solchen Podien wieder auf mit dem sicheren Gefühl, nicht einmal einen Bruchteil dessen gesagt zu haben, was man sagen wollte.

Nach Betrachtung des zwölfeinhalbstündigen Interviews, das ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss soeben in Deutschland mit dem grünen Außenminister Joschka Fischer geführt hat, liegt eine Antwort auf der Hand. Politiker antworten nicht, weil sie ihren Job behalten möchten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige