FERNSEHEN

JULIA ORTNER | Medien | aus FALTER 17/05 vom 27.04.2005

Ein lascher Sonntagabend plus "Tatort" - das gibt einem so ein Gefühl von Geborgenheit. Und interessant, auch viele andere Leute setzen den "Tatort" als Wohlfühlprogramm ein. Diskussionen gibt es nur darüber, welches Polizistenteam das superste ist. Ich würde für die Leipziger plädieren, den wunderbar schlichten, aber klugen Hauptkommissar Bruno Ehrlicher und seinen überengagierten Partner Kain. Die zweitliebsten Fernsehbullen sind der bodenständige Hauptkommissar Frank Thiel und der bornierte Professor Karl-Friedrich Boerne aus Münster. Auf Platz drei liegt die lässige Hannoveraner Kommissarin Charlotte Lindholm - und dann kommen gleich die lustigen Münchner Haupkommissare Franz Leitmayr und Ivo Batic. Weil die halt so nette Bayern sind, gewinnen die meist alle "Tatort"-Rankings im Freundeskreis. Bei den unnötigsten Kommissaren herrscht Einigkeit: Robert Atzorn als Hamburger Kriminalhauptkommissar Jan Casstorff nervt jeden. Aber nach einem schönen "Tatort"-Abend mit Bruno Ehrlicher noch "Offen gesagt", und du bist so entspannt, dass du kein Sedativ brauchst.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige