Schnitzel con Krauti

Kultur | KLAUS NÜCHTERN | aus FALTER 17/05 vom 27.04.2005

MUSIK Gianluigi Trovesi und Gianni Coscia gelingt mit ihrem Kurt-Weill-Projekt eine beachtliche Leistung deutsch-italienischen Kulturtransfers. 

Mit "Speak Low" und "September Song" hat Kurt Weill (1900-1950) im Exil zwei Klassiker zum Great American Songbook beigesteuert. Sein berühmtester Titel, "Mac the Knife" ("Moritat vom Mackie Messer"), stammt allerdings noch aus der in Kooperation mit Bert Brecht entstandenen "Dreigroschenoper" (1928). All diese Smash Hits fehlen auf dem soeben erschienenen Album "Round about Weill", das die beiden altgedienten Duopartner Gianluigi Trovesi (Klarinette) und Gianni Coscia (Akkordeon) im Sommer vorigen Jahres in einem Zürcher Studio eingespielt haben (siehe Rezension in Falter 12/05).

  Sie hätten sich eben in "den deutschen Weill" verliebt, erklären die beiden Musiker, die vor Beginn ihrer einwöchigen Österreichtournee in Wien Station machen; er sei für sie "der eigentliche Kurt Weill" - auch wenn Trovesi in der Musik des versatilen Komponisten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige